Unser Hof liegt in Brodersby direkt an der Schlei. Bereits in der vierten Generation bewirtschaften wir diesen Betrieb mit über 90 Hektar Dauergrünland.

1989 starteten wir mit der Selbstvermarktung auf Wochenmärkten, 2002 haben wir uns für eine konsequente artgerechte Aufzucht entschieden und unseren Hof auf EU-Bio umgestellt. Da unsere Ansprüche mit den Jahren gewachsen sind, erfolgte  2014 die Umstellung auf Bioland.

Wir werden jedes Jahr durch die Öko-Kontrollstelle LC geprüft und neu zertifiziert. In unserem Bemühen werden wir nicht nur durch unsere Kunden bestätigt, sondern sind mittlerweile auch zweimal vom Feinschmecker ausgezeichnet worden („Die besten Adressen an der Ostsee – 400 Ziele für Genießer“ und „Die besten Metzger in Deutschland“).

Seit Mitte 2011 betreiben wir einen eigenen Hofladen, hier können alle Produkte vor Ort erworben werden.

Tiere

Zu unserem Biohof gehören Rinder, Schweine und Geflügel (Mastgeflügel). Unsere Mutterkuhherde mit ihren Kälbern und die Mastrinder werden vom Frühjahr bis zum Spätherbst auf Weiden und Naturschutzflächen gehalten.

Schweine

In Strohboxen mit Auslaufflächen leben unsere Duroc-Sauen mit ihren Ferkeln. Die Mastschweine ziehen wir  in einem Offenstall heran. Auch hier mit viel Stroh und reichlich Platz. Es wachsen starke und gesunde Tiere heran; dies garantiert unseren Endprodukten eine hervorragende Geschmacks- und Fleischqualität.

Im Winter

Den Winter über bleiben sie in artgerechten Ställen und fressen Heu und Grassilage, geerntet von unseren Grünlandflächen. Unsere Rinder erhalten weder Mais noch Kraftfutter.

Hallig Gröde

Mai bis September – ein großer Teil der Jungtiere verbringt diese Zeit auf Hallig Gröde im Wattenmeer an der guten Nordseeluft auf Wiesen, die würzig nach Wermut und Halligflieder duften. Sie versorgen sich mit Nahrung und sind im gleichen Zuge im Dienste der Landschaftspflege unterwegs.